Bibliographie

Runlandsaga Bd.1: Sturm der Serephin
Vor langer Zeit tobte ein Krieg zwischen den Urkräften des Kosmos jenen des Chaos und der Ordnung. Die Herren der Ordnung siegten und verbannten das Chaos in den ewigen Abgrund. Aus dem Körper des größten Streiters des Chaos entstand ein neues Volk: die Menschen. Jahrtausende später haben die Menschen sich in ganz Runland ausgebreitet. Die Ereignisse aus der Dämmerung der Zeit sind nur noch den ebenfalls in Runland beheimateten Endarin bekannt. Eines Morgens finden spielende Kinder einen Bewusstlosen am Strand der Nordküste. Der Fremde entpuppt sich als Elf auf der Flucht vor den Serephin, Tod bringenden Wesen, die nach Äonen der Suche die verborgene Welt der Menschen gefunden haben. Um die drohende Zerstörung der Welt und den Untergang der Menschheit zu verhindern, bilden der Elf Arcad und der Magier Margon eine ungleiche Schicksalsgemeinschaft.
Leseprobe Sturm der Serephin


Runlandsaga Bd.2: Feuer im Norden
Die Fortsetzung der Runlandsaga ein episches Fantasyabenteuer im Stile eines Tad Williams Im Reich der Serephin bereitet man sich zum Sturm auf Runland vor: Ranár hat seinem Volk einen Weg gebahnt, und die Welt der Menschen brennt. Andostaan, die Küstenstadt im Nordwesten Runlands, wird als Erstes von den Drachen heimgesucht. Alle Hoffnung derMenschheit ruht auf dem jungen Enris und dem Elfen Arcad …
Leseprobe Feuer im Norden


Runlandsaga Bd.3: Wolfzeit
Der dritte Teil der Runlandsaga ein episches Fantasyabenteuer im Stile eines Tad WilliamsDie Lage in Runland spitzt sich zu – die Serephin drohen, die Welt zu überrennen und die Menschheit restlos auszurotten. Nur noch ein völkerübergreifendes Bündnis bietet Hoffnung, doch den Menschen läuft die Zeit davon …
Leseprobe Wolfzeit


Runlandsaga Bd.4: Die Schicksalsfestung
Runlands Untergang steht bevor: Die echsenartigen Serephin töten die vier Wächterdrachen, um die Welt und das verhasste Volk der Menschen zu vernichten. Die Schicksalsgemeinschaft aus Menschen und Endarin, die dies verhindern will, ist von ihrem Ziel weiter entfernt denn je. Der junge Enris und die Wolfsfrau Neria wurden von den Dunkelelfen in die Vergangenheit geschickt und sind in eine der größten Schlachten der Alten Tage geraten. Um Runland noch zu retten, müssen sie überleben, in ihre eigene Zeit zurückkehren und weiter reisen als je ein Mensch zuvor zu einem Ort zwischen den Sternen, wo sich alles entscheiden muss: zur Schicksalsfestung der Träumenden Cyrandith.
Leseprobe Die Schicksalsfestung


Der Harfner und der Geschichtenerzähler

3 Bände, erschienen 2003 bis 2004. Die Printauflage ist momentan vergriffen, aber es sind noch Restposten über den Second Hand Buchhandel (Amazon Marketplace) erhältlich. Eine neu überarbeitete ebook – Version ist seit Ende 2011 als Kindle Edition bei Amazon verfügbar.

Eine zweite Printauflage in einem Band ist in Planung.

Details:
Ein Harfenspieler namens Margon und ein Geschichtenerzähler, der Callis genannt wird, reisen durch Runland, eine Welt voller Legenden und Magie. Ihr Auftrag, gemeinsam am Hofe eines Königs aufzutreten, verwandelt sich mit einem Mal zu einer gefährlichen Auseinandersetzung mit einem mythischen Schrecken aus der Vergangenheit, dessen Pläne es sind, sich ganz Runland untertan zu machen, und der drei magische Elfenharfen in seinen Besitz bringen will, um dies zu erreichen.
Gemeinsam mit seinem Freund Callis stellt Margon sich der drohenden Gefahr, die für beide zu einer Reise in die Finsternis ihrer eigenen Herzen wird.


 

Dark Ladies

Zu dieser Anthologie von Alisha Bionda habe ich im zweiten Band die Kurzgeschichte “Schlangenblut” beigetragen.

Lassen Sie sich von geheimnisvollen weiblichen Wesen verführen, die Ihnen Perspektiven zu fremden Welten eröffnen, von denen Sie bisher nie zu träumen gewagt haben … Wolfgang Hohlbein hierzu: »Alisha Bionda hat sich neben ihrem Namen als Autorin auch einen als Herausgeberin gemacht. Ihre Anthologien sind ein literarisch-optisches Erlebnis. Nicht umsonst wurden zwei mit dem Deutschen Phantastik Preis ausgezeichnet. In diesem Projekt hat sie wieder einmal ein sicheres Gespür für die Verbindung von Text und Bild bewiesen und eine illustre Autorenriege zusammengerufen.«

 

Dilmun – Suche nach dem ewigen Leben

Ursprünglich 2012 im Ueberreuter Verlag unter dem Titel “Dilmun – Jäger des ewigen Lebens” erschienen, ist dieser Urban Fantasy-Roman inzwischen mit leicht verändertem Titel aber gleichem Inhalt seit August 2016 auch als E-Book im Bastei Lübbe Verlag erhältlich.

Colin Rendall traut seinen Augen nicht: Das neue Bild in seiner Wohnung ist keine einfache Fotografie. Bei näherer Betrachtung entpuppt es sich als Fenster zu einem magischen Ort.
Gemeinsam mit seiner Studentin Annika gerät der Geschichtsprofessor immer weiter in den Sog einer uralten Auseinandersetzung: Der geheime Garten Dilmun wird seit Jahrtausenden von mythischen Wesen bewacht. Ihre verstoßenen Verwandten suchen jedoch einen Weg, um die Kontrolle über diesen magischen Ort an sich zu reißen. Aber sie sind nicht die einzigen, die Dilmun für sich beanspruchen. Eine wilde Jagd nach dem Schlüssel zum Paradies beginnt … Leseprobe Dilmun – Suche nach dem ewigen Leben

Feuermuse

Ursprünglich 2015 als E-Book im Gmeiner Verlag veröffentlicht, ist von diesem Urban Fantasy-Roman seit Oktober 2016 auch eine Printausgabe in der Edition Roter Drache erschienen. Er war im Jahr 2016 auf der Longlist für den deutschen Fantasypreis “Seraph”.

Auf der Suche nach seinem Skizzenblock, den ihm Mitschüler gestohlen haben, betritt David eine verlassene Villa. Was er nicht weiß: Die Villa gehörte einem verstorbenen Ritualmagier. Von der schönen rothaarigen Elára angelockt, stolpert er durch einen magischen Spiegel und findet sich in einer Parallelwelt wieder, die aus einem Haus mit zahllosen Räumen besteht. Elára ist ein Feuerwesen, dessen größter Wunsch es ist, ein Mensch zu werden. Doch eine Gruppe von Fremden ist David gefolgt. Sie haben es auf einen von Elára bewachten mächtigen Rubin abgesehen. Ein Kampf auf Leben und Tod entbrennt.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *